Das rein private Betreiben von Tierbeobachtungskameras im öffentlich zugänglichen Raum und somit auch in der freien Landschaft, das heißt im Wald und in der Feldflur, ist datenschutzrechtlich grundsätzlich – auch z.B. zum Schutz von Eigentum – nicht erlaubt.

Zu dem Thema gibt es ein neues Merkblatt „Zum datenschutzkonformen Betrieb von Tierbeobachtungskameras im öffentlich zugänglichen Raum in der freien Landschaft“ vom 01. April 2022

Download